Sie sind hier: Startseite » Koch-Events » 2007

2007

16.01.2007 - die Grillsaison ist eröffnet

Die Grillsaison 2007 wurde bei klammen 5° erfolgreich eröffnet. Nachdem die Schwierigkeiten, Grillkohle zu bekommen, durch die tatkräftige Mitarbeit eines grillbegeisterten Staplerfahres des Extra-Baumarktes in Kaarst (Herzlichen Dank!) überwunden wurden, starteten wir mit Lammshops, Köfte und grober Grillwurst. Dazu wurde selbstgemachte Tomatenbutter, Knoblauchmajo und Senf gereicht. " 2 leckere Salate rundeten das Bild ab. Der Killepitsch-Konsum stieg proportional zu den sinkenden Temperaturen drastisch an. Am wärmenden Lagerfeuer wurde die Runde dann beendet. Ein sehr gelungener Start in die Kochsaison 2007.

___________________________________________________________________________________________________________

27.02.2007 - asiatische Gewürzküche

Martin und Olaf zündeten ein Gewürz-Feuerwerk. Alleine in der Suppe sollen 14 verschiedene Gewürze, von der Nelke über Kardamom-Kapseln bis zu Chili, zum Einsatz gekommen sein - ein echtes Geschmackserlebnis. Das darauf folgende Lamm-Curry setzte dann noch einmal einen drauf. Man brauchte neben dem dazu gereichten köstlichen Gurken-Joghurt-Gemisch allerdings ein wenig Bolten-Bräu, um der Schärfe entgegen zu wirken. Der abschließende Obstsalat rundete das Menü perfekt ab. Zwischendurch verwöhnte uns Klaus mit Löwentor Kräuter-Bitter, der seinem Namen alle Ehre macht.

___________________________________________________________________________________________________________

28.03.2007 - Karottensuppe, Lammrücken, Schokolade

Das haben sich Uli und Thomas gut ausgedacht. Wir starteten mit eine wirklich hervorragenden Karotten/Ingwersuppe mit getrockneten Tomaten. In der Zwischenzeit war dann auch der Lammrücken im Ofen soweit gar. Butterzart und lediglich mit Kräutern in der Speckschwarte gewürzt - ein Gedicht. Die exzellente Sauce gab dann den letzten Kick. Dazu wurden Schupfnudeln und blanchierte Bohnen gerreicht. Den Nachtisch bildete eine leckerer Schokokuchen. Erwähnenswert ist noch Thomas hervorragender Rotwein.

___________________________________________________________________________________________________________

24.04.2007 - marinierter Thunfisch vom Grill

Klaus und Christoph deckten den Tisch mit vielen verschiedenen Leckereien. Gestartet wurde mit exzellenten Antipasti. Darauf folgte eine Calamaretti-Salat. Die Calameretti wurden kurz angebraten und dann zu Rauke-Salat mit Pinienekernen und getrockneten Tomaten mit einem Limettensaft-Olivenöl-Dressing gereicht. Dann kam die Stunde des Thunfisches. Die 350 g-Steaks wurden angegrillt um dann in einer Marinade aus Knoblauch, Ingwer, Limettensaft, Sojasauce und Olivenöl mit Koriander zu ruhen. Hier geht's zum Rezept! Wer nun noch immer nicht satt war, konnte mit ausgesuchten Käsespezialitäten den Abend beschließen. Nicht zu vergessen den Mirabellengeist, der zwischendurch gereicht wurde und der erstklassige Rotwein aus Italien.

___________________________________________________________________________________________________________

22.05.2007 - Lammlachs vom Grill

Der wohl geplante Grillabend versank leider im Dauerregen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten gelang uns dann doch noch ein versöhnlicher Abend mit leckerem Lammlachs vom Grill an Ofenkartoffeln mit Rosmarin und gebratenen Tomaten mit Basilikum. Bei den exzellenten italienischen Knabbereien, die Thomas auftischte, tat sich die Balsamico-Creme besonders hervor. Damit lässt sich so ziemlich alles essen. Axel verwöhnte uns zum Abschluß mit einer Kirsch-Quark-Sahne-Creme und karamellisierten Mandeln.

___________________________________________________________________________________________________________

05.06.2007 - Seeteufel trifft Ente

Da haben Frank und Klaus eine neue Bestmarke gesetzt. Enorm leckerer Seeteufel aus der Pfanne mit Möhren/Zucchini Gemüse und Kerbel startete den Abend. Der Hauptgang bestand aus gebratener Entenbrust mit Orangensauce und Sahne-Wirsing. Keine Ahnung, wie Frank die Sauce gezaubert hat, sie war jedenfalls klasse. Zum Abschluß gab es pürrierte geeiste Wildbeeren mit belgischen Pralinen und Vanillesauce.

___________________________________________________________________________________________________________

14.08.2007 - Paella Valenciana

Axel - heißen Dank für diese hervorragende Paella. Aber der Reihe nach: Mit einem original Salzburger Stigl aus der Dose wurde der Abend angemessen begonnen. Thomas überraschte mit einer tollen Vorspeise auf Spaghetti-Basis mit gebratenen Tomaten, Chili-Champignons und mit Frischkäse gefüllten, frischen Feigen. Danach trumpfte Axel mit einer grandiosen Paella Valenciana auf. Trotz der üppigen Menge wurden keine "Gefangenen" gemacht. Besonders hervorzuheben ist der mißverstandene Nachtisch von Uli. Vielleicht beim nächsten Mal? Jedenfalls wieder ein überaus überzeugender Abend in La Baraque.

___________________________________________________________________________________________________________

04.09.2007 - Wildwoche

Die Wildwoche wurde von Stöf und Christoph mit leckeren Wildpasteten und urigem Bauernbrot gestartet. Mit einer schnellen Pilzsuppe ginge es dann weiter. Gemischte Waldpilze und getrocknete Steinpilze wurden mit Zitrone, Muskat und Petersilie zu einer feinen Suppe verköchelt. Danach hatte das Reh seinen großen Auftritt. Als Gulasch mit Dörrobst, Weinessig und ausgesuchten Kräutern kam es auf den Tisch. Zum Nachtisch wurden überbackene und flambierte Wildbeeren gereicht.

___________________________________________________________________________________________________________

09.10.2007 - Krustenbraten

Martin und Klaus setzten eine neue Duftmarke. Bei einem erstklassigen 4-Gänge-Menü wurde der Abend zu einer einzige Schlemmerei. Den Start machte ein Feldsalat mit Radicchio und Apfelscheiben, gratiniert mit Ziegenkäse und braunem Zucker. Danach wurde der Zwischengang serviert. Eine extrem vielseitige Kabeljau-Muschel-Gemüsesuppe. Ein wahres Geschmacks-Feuerwerk. Währenddessen schmorte der Krustenbraten im Traubensud im Ofen. Dazu wurde ein Serviettenknödel zubereitet, der anschließend in Butter kurz angebraten wurde. Als zusätzliche Beilage wurde Pflaumen-Trauben-Zwiebel-Gemüse gereicht. Der Braten war trotz seiner langen Garzeit extrem saftig und hatte eine absolut überzeugende Kruste. Den Abschluß machte eine Pflaumen-Zabaione. Die Pflaumen wurden vorher mit einer Zimtstange in Zucker und Likör aromatisiert. Hut ab Männer. Da werden es Thomas und Frank das nächste mal schwer haben. Nicht zu vergessen der Böhmische Wind - eine Spende von Stöf und leckeres, wirklich eiskaltes Schlüssel-Alt.

___________________________________________________________________________________________________________

22.11.2007 - Baraque-Burger

Fritti!

Da denkt man immer Fast-Food geht schnell. Frank und Thomas, sowie 5 weitere erprobte Köche hatten alle Hände voll zu tun die original La Baraque XXXXL-Burger zu bauen. Aber die Arbeit hat sich gelohnt: handverlesene Kartoffelschnippsel einzeln in Öl gebadet und liebevoll trocken gerubbelt, dazu ein hervorragender Guacamole- und ein raffinierter Heinz-Dip. Gefolgt von den mordsmäßigen Baraque-Burgern mit bestem Steak-Hack, welches der Fleischfachverkäuferin die Tränen in die Augen getrieben hat. Mit lecker Käse und Speck und mit reichlich Füchschen runtergespült. Zum Nachtisch Vanilleeis mit Stöfs 2007er-Rumtopf. Ein echtes Männeressen!

___________________________________________________________________________________________________________

04.12.2007 - Advent-Fondue

Beim letzten La Baraque-Abend in 2007 durften wir ein ganz entspanntes und sehr leckeres Advent-Fondue genießen. Einen besseren Einstand mit mariniertem Tunfisch-Carpaccio konnte es nicht geben. Dazu frische Sojabohnen zum knabbern. Danach folgte stundenlanges Schlemmen mit Rind, Lamm, unterschiedlichsten Saucen (Oliven-Paste, feurige Tomatensauce, Bananen-Dip und Mango-Chutney) und sehr gutem Wein. Zum Nachtisch reichte Thomas fette belgische Pralinen, die mit reichlich Böhmischem Wind heruntergespült wurden. Weihnachten kann kommen!

___________________________________________________________________________________________________________